für unsere Standardtour von Rudolstadt nach Uhlstädt

Die Saale bei Rudolstadt

Streckenverlauf/Anspruch

Es wechseln sich ruhige und anspruchsvollere Abschnitte ab. Die Saale ist auf dem Abschnitt zwischen Rudolstadt und Uhlstädt oder Zeutsch auch für Gelegenheitspaddler gut zu fahren. Trotzdem empfehlen wir Anfängern zunächst auf stehenden Gewässern, z.B. am Hohenwartestausee Erfahrungen beim Paddeln zu sammeln. Bei uns gibt es keine spezielle Einweisung in die Paddeltechnik. Sie erhalten aber am Start eine Streckenkarte zum Verlauf der Saale und den Ausstiegsmöglichkeiten. Bei möglichen Gefahren, wie z.B. zu niedrigem Wasserstand, gefährliche Passagen wegen umgestürzter Bäume usw., erhalten Sie am Start die entsprechende Hinweise.

Der Rastplatz Unterhasel (Floßanlegestelle)

Tourenbeschreibung

Schon kurze Zeit nach der Abfahrt in Rudolstadt lassen Sie die Hektik der Stadt hinter sich. Nach ca. 15 Minuten erreichen Sie die "kleine Saaleinsel". Bitte folgen Sie der Beschilderung und paddeln Sie rechts vorbei. Bei niedrigem Wasserstand kann man hier schonmal auf Grund laufen. Macht nichts, dann steigt eben ein Mitfahrer aus und zieht das Boot ein paar Meter und schon gehts weiter. Nach etwa 30 Minuten Fahrt können Sie dann am Rastplatz Unterhasel die erste Pause einlegen. Nach einer weiteren halben Stunde Fahrt erreichen Sie Weißen. Der Ausstieg ist links hinter der Autobrücke. Machen Sie es sich gemütlich im Biergarten der Gaststätte "Zum Floßanger", direkt gegenüber. Ab Weißen ist dann nur noch eine geringe Strömung auf der Saale. Nach etwa 30 Minuten erreichen Sie das Uhlstädter Wehr. Die Fahrt endet links vor dem Wehr. Die Boote können Sie am Bootssteg herausnehmen und auf der Wiese ablegen. Die Tour ist hier zu Ende. Bitte noch kurz bei uns anrufen, bevor Sie gehen. Die Boote werden dann im Sammeltransport abgeholt.

Die Bootsanlegestelle am Uhlstädter Wehr (direkt am Bahnhof)

Das Flößereimuseum mit Touristikinformation am Sportplatz Uhlstädt

weitere wichtige Infos

Alle Paddler die nach Zeutsch und weiter paddeln möchten, nutzen bitte die Umtragestelle rechts vor dem Uhlstädter Wehr. Die Wehranlage darf weder mit Booten befahren oder betreten werden. Es besteht Lebensgefahr! 

Interessenten, die sich noch über die Geschichte der Flößerei im Raum Uhlstädt informieren möchten, sind herzlich im Flößereimuseum willkommen. Für Anfragen zur Nutzung des Grill- oder Campingplatzes rufen Sie bitte die Touristikinformation Uhlstädt (im Flößereimuseum) unter 036742/63534 an. Einen weiteren Campingplatz finden Sie am Bootshaus Orlamünde. 

Leider können wir keinen Personenrücktransport durchführen. Wir empfehlen deshalb, die günstige Bahnanbindung zwischen Jena und Saalfeld zu nutzen. Vorteilhaft ist es, schon vorher ein Auto in Uhlstädt abzustellen und mit der Bahn anzureisen. Vom Bahnhof Rudolstadt sind es nur 5 Minuten zu Fuß zum Startpunkt (weitere Startunkte finden Sie auch auf unserer Streckenkarte).