Bootsanlegestelle Rudolstadt Festwiese

Anfahrt Pkw: Von der Oststraße in Richtung Cumbach fahren (Hinweisschild Bootsanlegestelle). Der Hauptstraße folgen und rechts in die Röntgenstraße fahren. Nach ca. 100 m geht es rechts ab zur Festwiese Rudolstadt. Dort können Sie die Fahrzeuge kostenlos parken

Anfahrt Bahn: Vom Bahnhof nach rechts gehen und nach ca. 100 m die Bahnunterführung benutzen (ca. 5 Minuten zu Fuß).

Mobiler Bootsverleih: Start ist an der Bootsanlegestelle Festwiese. Falls der Einstieg schon belegt ist, starten wir ca. 50 m weiter saaleabwärts. Wir bringen die Boote zum vereinbarten Termin mit einem Bootsanhänger. Bitte beachten: Es ist keine Mietstation/Sanitäranlagen/Verpflegung am Startpunkt vorhanden!

Ausrüstung (inclusive): Paddel, Kanuwesten, Gepäcktonnen/Packtaschen, sowie bei Bedarf eine Streckenkarte

Streckenverlauf/Anspruch: Es wechseln sich ruhige und strömungsreiche, anspruchsvollere Abschnitte ab. Auf der Saale Wasserwandern von Rudolstadt nach Uhlstädt/Zeutsch ist für Gelegenheitspaddler und Profis kein Problem. Anfängern wird empfohlen, zunächst auf stehenden Gewässern Erfahrungen zu sammeln!

Der Rastplatz Unterhasel (Floßanlegestelle)

Tourenbeschreibung: Schon kurze Zeit nach der Abfahrt in Rudolstadt lassen Sie die Hektik der Stadt hinter sich. Nach ca. 15 Minuten erreichen Sie die erste schwierige Passage ("kleine Saaleinsel"). Anfänger sollten sich besser rechts halten, da es auf der linken Seite schon so manchen "Reinfall" gab. Nach etwa 30 Minuten Fahrt empfiehlt sich, am Rastplatz Unterhasel die erste Pause einzulegen. Nach einer weiteren halben Stunde Fahrt erreichen Sie Weißen. Hier können Sie gemütlich in den umliegenden Gaststätten einkehren. Ab Weißen ist dann nur noch eine geringe Strömung auf der Saale. Es sind dann noch etwa 30 Minuten zu paddeln, bis vor dem Uhlstädter Wehr die Fahrt endet (links am Bootssteg aussteigen).

Der Ausstieg am Uhlstädter Wehr

Wer noch nach Zeutsch weiterpaddeln möchte, muss rechts vor dem Wehr die Ausstiegsmöglichkeit nutzen.

Die Boote müssen aus dem Wasser genommen und hinter dem Wehr wieder eingesetzt werden. 

Das Uhlstädter Wehr darf nicht befahren werden (Lebensgefahr).

Das Flößereimuseum mit Touristikinformation

Interessenten, die sich noch über die Geschichte der Flößerei im Raum Uhlstädt informieren möchten, können im Anschluss das Flößereimuseum besuchen. Für Anfragen zur Nutzung des Grill- oder Campingplatzes rufen Sie bitte die Touristikinformation Uhlstädt unter 036742/63534 an.

Einen weiteren Campingplatz finden Sie am Bootshaus Orlamünde.

Leider können wir keinen Personenrücktransport durchführen. Wir empfehlen, die günstige Bahnanbindung zu nutzen. Viele Paddler stellen schon vorher ihr Auto am Ziel ab und reisen mit dem Zug an. Um längere Wartezeiten zu vermeiden, bitte vorher über die Abfahrtszeiten der Züge erkundigen.